Marktplatz Oberzeiring
Ausstellung, Exkursion, Architekturtage 2024

ERÖFFNUNG: 2. Mai 2024, 19 Uhr || "SMOTIES – Small and remote places" ist ein von der Europäischen Kommission kofinanziertes Projekt im Rahmen des CREATIVE EUROPE CULTURE PROGRAMME. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse der vierjährigen Zusammenarbeit von „Human Cities“ für das Projekt. Dafür wurden zehn kleine, abgelegene europäische Orte ausgewählt, die von starker Landflucht betroffen sind. Auswahlkriterium war, deren besondere Bedeutung als Hüter materieller und immaterieller Kultur. Das Ziel ist, durch gemeinsame kulturelle und kreative Aktivitäten mit den Bewohner*innen die abgelegenen Gebiete aufzuwerten und zu zeitgemäßen, lebenswerten Orte zu entwickeln.

Symposium, Architekturtage 2024

Im Rahmen der Architekturtage 2024 laden das Institut für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens der TU Graz (KOEN) und GAT.news gemeinsam mit dem Birkhäuser Verlag und dem Haus der Architektur zu einem Abend über Architektur in transmedialer Auseinandersetzung ein. Ausgewählte Architektur(hand)bücher und deren Autor*innen und Herausgeber*innen stehen im Zentrum dieses Abends, an dem wir uns mit Architektur und ihren vielfältigen Möglichkeiten der Vermittlung und kritischen Auseinandersetzung beschäftigen.

Liezen Dachstein
Exkursion, Architekturtage 2024
LANDPARTIEN STMK.
Exkursion, Architekturtage 2024

Im Rahmen der Architekturtage 2024 zum Thema „Geht’s noch? Planen und Bauen für eine Gesellschaft im Umbruch“ veranstaltet der Verein BauKultur Steiermark in Kooperation mit den HDA – Haus der Architektur 7 Bus-Exkursionen - LANDPARTIEN - in 7 Regionen der Steiermark.

Groningen Vismarkt now
Ausstellung, Architekturtage 2024

ERÖFFNUNG: 12. JUNI 2024, 18:30 Uhr, HDA || 2024 feiern wir das 60-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Graz und Groningen. Aus diesem Anlass hat das HDA das dort ansässige Architektur- und Stadtplanungsbüro De Zwarte Hond, das Groningens Stadtplanung maßgeblich mitgestaltet hat, eingeladen, den Grazerinnen und Grazern seine Stadt vorzustellen. Mit der Ausstellung gibt das Büro Einblicke in den Wandel der niederländischen Stadt in den letzten Jahrzehnten und regt zu einem lebendigen Austausch über Herausforderungen und die zukünftige Entwicklung der Partnerstädte an.